©AnnasBlumen Energy-Bites Tadaaa

Perfekte, reichhaltige und gesunde kleine Energie-Happen für Lunchboxen und zwischendurch.

Da ich eine leichte Allergie gegen den religiösen Ernährungsfanatismus habe, spare ich mir den Hinweis, dass die Energy-Bites Kriterien wie „vegan“, „glutenfrei“ und „raw“ erfüllen.

Ich habe meine Maßangaben in Kaffee- und Espressotassen gemacht, das entspricht ungefähr den amerikanischen Maßeinheiten von 1 und 1/2 Cup (viele Messbecher verfügen ja mittlerweile neben ml auch über cup-Maßeinheiten). Ich finde aber die Tassen zum Abmessen ganz praktisch.

Hier die Zutatenliste, die natürlich nach Belieben ergänzt oder gekürzt bzw. ausgetauscht werden kann.
Eine Kaffeetasse Datteln (ca. 14 Stück, vorzugsweise entsteint)
Eine Espressotasse Walnüsse
Eine Espressotasse Mandeln
Eine 3/4 Espressotasse getrocknete Kokosraspeln
Eine halbe Espressotasse Kakaopulver
Ein Esslöffel Leinsamen
Ein Esslöffel Chia-Samen
Ein Esslöffel Honig oder Agavensirup
Etwas Vanille (ich habe frische Vanille genommen, ein paar Tropfen Vanilleextrakt tun’s aber auch)

©AnnasBlumen Energy-Bites Zutaten

Die Datteln geben die nötige Feuchtigkeit. Wenn man keine Datteln mag, können sie beispielsweise gegen Feigen ausgetauscht werden.
Die Nüsse können natürlich auch nach Belieben ausgetauscht werden.

Schritt Eins:
Musik anmachen.

Schritt Zwei:
Die Datteln (oder Feigen) in heißem Wasser ca. zehn Minuten ziehen lassen, danach abgießen.

Schritt Drei:
©AnnasBlumen Energy-Bites Nüsse vorherDie Nüsse können frisch gemahlen ©AnnasBlumen Energy-Bites Nüsse nachheroder schon gemahlen gekauft werden. Ich habe meine frisch gemahlen, dann sind sie weniger trocken und geschmacksintensiver. Nüsse lassen sich mit einer Küchenmaschine ganz gut mahlen.

Schritt Vier:

©AnnasBlumen Energy-Bites trockene ZutatenDie gemahlenen Nüsse mit den ©AnnasBlumen Energy-Bites Honig:Chia:FlaxKokosraspeln, dem Kakaopulver, den Leinsamen, den Chia-Samen und dem Honig vermengen (auch das geht am besten in einer Küchenmaschine, hier kann aber auch der Zauberstab eingesetzt werden).

Schritt Fünf:
©AnnasBlumen Energy-Bites Datteln gehacktDie aufgeweichten ©AnnasBlumen Energy-Bites fertige MasseDatteln hacken und ebenfalls mit dem Zauberstab oder der Küchenmaschine unter die (noch recht trockene) Masse mischen. So lange mixen, bis die Masse klebrig wird und zusammenhält.

 

Schritt Sechs:
Zuletzt wird die Mixtur in ca. 3 cm große Bällchen geformt (ich habe ungefähr die Hälfte nochmal in Koksraspeln gewälzt, da die Bällchen zum einen durch das Öl aus den Nüssen sehr klebrig sind, zum anderen sieht es nett aus). Die fertigen Bällchen im Kühlschrank lagern, dadurch werden sie angenehm fest und weniger klebrig.

©AnnasBlumen Energy-Bites Tadaaa

Schritt Sieben:
Tanzen. (Schritt Sieben kann nach Belieben in alle anderen Schritte integriert werden)

Written by Anna Blume

Leave a Comment